Atemschutz Leistungstest – 2. Termin

Am Freitag, 8. Oktober fand ab 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus erneut ein Leistungstest für unsere Atemschutzgeräteträger statt, vorwiegend für jene, die beim ersten Termin im August verhindert waren.

Unter Aufsicht unseres Kommandanten HBI Mario EDER absolvierten diesmal 10 Mitglieder unserer Wehr diesen körperlichen Leistungstest, der auch Finnentest genannt wird.

Der Test ist in mehrere Stationen aufgeteilt und muss in einer vorgegebenen Zeit mit voller Schutzausrüstung mit Atemschutzgerät bewältigt werden.

  • Gehen von 100 Metern zuerst ohne und dann mit 2 B-Schläuchen
  • 90 Treppen hinauf und danach wieder hinunter
  • Schlagen eines LKW Reifens mit Vorschlaghammer über eine Distanz von 3 Meter
  • Überwindung von Hindernissen (3x) abwechselnd darüber bzw. darunter
  • Rollen eines C-Schlauches (einfach) ohne dass sich das Schlauchende bewegt

Mit dem 2. Durchgang haben nunmehr 31 Atemschutzgeräteträger unserer Wehr den jährlich erforderlichen Leistungstest absolviert und stehen bei Bedarf als „Atemschutzler“ zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.