Unterabschnittsübung

Für die Ausarbeitung und Ausführung der diesjährigen Unterabschnittsübung der 4 Feuerwehren unserer Gemeinde war die Feuerwehr Langschlag zuständig.

Auch über Anregung unseres Bürgermeisters wurde als Übungsobjekt das Haus von Hermann Pöll in Fraberg 4 (besser bekannt unter Kothores) ausgewählt. In Kothores ist die Zufahrtsstrasse sehr schmal und auch die Wasserversorgung eher problematisch.

Die Teiche in der Umgebung sind schwer und speziell im Winter für Feuerwehrfahrzeuge überrhaupt nicht zugänglich.

Daher wurde für die Übungsannahme – Brand im Stadel des Hauses – das Wasser vom Zwettlbach nächst dem Parkplatz beim Zugang zur Klauskapelle von den Feuerwehren Bruderndorf, Kainrathschlag und Mitterschlag mit einer Zubringleitung über eine Länge von ca 600 Meter und 55 Höhenmeter zum Einsatzort gepumpt, wo die „Brandbekämpfung“ von der Feuerwehr Langschlag mit Atemschutz vorgenommen wurde.

Zusätzlich galt es noch eine im Gebäude befindliche, vermisste Person zu finden und zu retten, sowie eine Gasflasche zu kühlen und zu bergen.

Von den 3 Funktionären des Abschnittes Gr. Gerungs, die mit der Inspektion der Übung betraut waren, wurden sehr lobende Worte über den Ablauf der Übung und über die Arbeitsweise der eingesetzten Feuerwehrmitglieder ausgesprochen.

Als Einsatzleiter fungierten Kommandant Mario Eder und sein Stellvertreter Bernhard Hahn von der Feuerwehr Langschlag. An der Übung nahmen 55 Mitglieder unserer Feuerwehren mit insgesamt 8 Fahrzeugen teil.

Bürgermeister Andreas Maringer war als Vertreter der Gemeinde ebenfalls anwesend und bedankte sich bei allen Mitgliedern für die Teilnahme und bei der Feuerwehr Langschlag für die Vorbereitung und Ausarbeitung dieser Übung in diesem doch eher unwegsamen Gelände und lud alle zu einer abschließenden Jause ins Gasthaus Wenigwieser.

Kommentare sind geschlossen.