Fahrzeugbergung auf der B38 Richtung Mitterschlag

Datum: 18. Januar 2020
Alarmzeit: 7:45 Uhr
Alarmierungsart: BlaulichtSMS, Pager
Art: T1 – Technischer Einsatz
Einsatzort: B38 – Obermühl
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: KDO 1, KDO 2, RLF-A 2000
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Am 18.01. wurden wir durch Florian Niederösterreich um 07:45 Uhr zum ersten Einsatz im Jahr 2020 alarmiert. Kurze Zeit nach der Alarmierung rückte die FF Langschlag mit KDO 1, RLFA, und KDO 2 zum Einsatzort aus.

Auf der B38 Richtung Mitterschlag im Ortsteil Obermühl rutschte auf der durch gefrierenden Regen eisglatten Fahrbahn ein PKW beim Abbiegen weg und rammte danach einen Schaltkasten, ein Straßenschild und einige am Straßenrand platzierte Steine, auf welchen der PKW anschließend aufsaß.

Nach dem Absichern der Unfallstelle wurde das Unfallfahrzeug erkundet und anschließend über die weitere Vorgehensweise der Bergung entschieden, welche sich aufgrund der unter dem Fahrzeug befindlichen Steine anspruchsvoll gestaltete. Durch die anwesende Polizeistreife wurde ein EVN-Mitarbeiter zur Sicherung des Schaltkastens alarmiert. Schließlich wurde ein provisorisches Holzpodium gebaut und das Fahrzeug mittels Hebekissen angehoben. Danach wurden mithilfe der Seilwinde von RLFA 2000 die Steine unter dem Fahrzeug entfernt. Anschließend konnte das nicht fahrbereite Fahrzeug auf einem sicheren Platz abgestellt werden.

Nach weiteren kleineren Aufräumarbeiten konnten die Mitglieder um ca. 09:00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und Einsatzbereitschaft herstellen.

Ein Dankeschön gilt den anwesenden Einsatzkräften für die wie gewohnt sehr gute Zusammenarbeit!

Kommentare sind geschlossen.