Zimmerbrand in Bruderndorferwald

Datum: 23. Dezember 2019
Alarmzeit: 7:49 Uhr
Alarmierungsart: BlaulichtSMS, Pager, Sirenenalarm
Art: B2 – Brandeinsatz
Einsatzort: Bruderndorferwald
Mannschaftsstärke: 23
Fahrzeuge: HLFA 3, KDO 1, KDO 2, RLF-A 2000
Weitere Kräfte: FF Bruderndorf, FF Kainrathschlag, FF Mitterschlag, Polizei, Rotes Kreuz Langschlag


Einsatzbericht:

Am 23. Dezember um 07:49 Uhr wurden die Feuerwehren Langschlag, Bruderndorf, Kainrathschlag und Mitterschlag durch Florian Niederösterreich zu einem vermutlichen Zimmerbrand nach Bruderndorferwald alarmiert. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückten KDO 1, HLFA 3, RLFA – 2000 und KDO 2 zum Einsatzort aus.

Aufgrund des Meldebildes rüstete sich jeweils ein Atemschutztrupp von HLFA 3 und RLFA auf der Anfahrt aus. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde rasch eine Löschleitung errichtet und durch den Atemschutztrupp von RLFA mit einem umfassenden Innenangriff begonnen. Durch rasches und gezieltes Vorgehen konnte der Brandherd sehr schnell ausfindig gemacht und mit den Löscharbeiten begonnen werden. Gleichzeitig wurde das Gebäude mittels Überdruckbelüfter von HLFA 3 belüftet um bessere Sicht für den Atemschutztrupp zu schaffen und das Haus rauchfrei zu bekommen. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt. Durch einen Atemschutztrupp konnte jedoch bedauerlicherweise im Gebäude eine verendete Katze und 2 verendete Hunde aufgefunden werden. Im Anschluss galt es noch, etwaige Glutnester ausfindig zu machen und abzulöschen.

Nach rund 2 Stunden konnte die FF Langschlag wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, wo alle Gerätschaften gereinigt, versorgt und wieder in die Fahrzeug verbracht wurden.

Ein Dankeschön gilt allen eingesetzten Einsatzkräften für die gewohnt rasche, professionelle und reibungslose Zusammenarbeit.

Kommentare sind geschlossen.